Ich bin Buddha

Hier ist es sehr heiß und ich vertrage die Hitze überhaupt nicht mehr. Wer hätte das gedacht? Da träumt man sein Leben lang davon, dass man später mal irgendwo im Süden am Meer wohnen möchte, dann erfüllt sich der Traum und dann kann man im Sommer von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr nicht vor die…

Weiterlesen

Gesichter (42)

Anfang Oktober 2014 fuhr ich wieder für ein paar Tage zu meinem Schatz an die Ägäis. Auf dem Weg dorthin brachte ich meine jüngere Tochter bei ihrem Vater vorbei. Sie war nun fast volljährig. Seit über 15 Jahren führten wir nun schon keine Ehe mehr und seit 10 Jahren lebten wir getrennt und ich kümmerte…

Weiterlesen

Die Arroganz des Verstandes (41)

Wer sich auf den Weg macht, um die Wahrheit/Weisheit/Gott zu finden, der wird vermehrt beim Meditieren in seinen Träumen und auch im Alltag auf alles treffen, was er je vergessen oder unterdrücken wollte. Das ist auch sehr wichtig, denn so erkennen wir den immer wiederkehrenden Ablauf in unserem Gehirn. Verstehen, Annehmen und dann Loslassen, weil…

Weiterlesen

Wir haben nicht den Mut glücklich zu sein

Heute möchte ich ein Interview mit der türkischen Zeitschrift Gazeteduvar in deutscher Sprache teilen. Das Original kann auf Türkisch unter dem Link: Gazeteduvar  gelesen werden. Mir wurden Fragen zu meinem Buch, den Angstzuständen im allgemeinen und auch hinsichtlich der Pandemie gestellt. Viel Spaß beim Lesen und ein WUNDERschönes Wochenende wünsche ich euch, Monika. Wie ist das…

Weiterlesen

Übung und Entsagung (38)

Kann man “sein Leben” so weiterführen wie bisher, wenn man Gottes Nähe erfahren hat? Die Anwort lautet nein. Ich war zwar schon vorher kein sehr oberflächlicher Charakter, aber nun richtete sich der Blick ausschließlich in die Tiefe. Dadurch bekam alles was geschah einen neuen Sinn. Was für ein Segen! Es gibt so etwas wie Befreiung.…

Weiterlesen

Tür nach INNEN (37)

In diesem Beitrag werde ich das erste Mal öffentlich darüber berichten, was ich 2012 in einer Meditation erlebte. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen, weil die meisten sich räumlich gerade sehr eingeschränkt fühlen. Man könnte auch sagen, die Menschheit ist gerade gezwungen, das zu tun, was ein Yogi freiwillig lernen möchte: nämlich seine Sinne…

Weiterlesen

Fragen auf dem Weg (36)

Ich weiß nicht, ob du dir das vorstellen kannst. Du liest eine Zeile in einem Buch und auf einmal steht die Zeit still. In allen Einzelheiten taucht eine nie vorher dagewesene Erinnerung auf von einem Erlebnis, das vor langer Zeit stattgefunden hat. Im August 2014 ist mir genau das passiert, als ich das Vorwort von…

Weiterlesen

Tapas (35)

  (Tapas : Begriff aus der Yogaphilosophie des Patanjali: spirituelles, inneres Feuer (Agni) entfachen, Disziplin und Ausdauer beim regelmäßigen Üben) Es fällt mir gerade wieder sehr schwer, in meinen Yoga-Tagebüchern zu lesen und darüber zu schreiben, was irgendwann einmal passiert sein soll. Bin ich doch gerade so präsent in allem, was ich tue und werde…

Weiterlesen

Angst und Erinnerung

Stell dir vor, die Angst ist da und du reagierst nicht. Setzt dich hin und atmest ruhig in den Bauch, ein und aus. Du merkst schon, wie anstrengend es ist, bei der Atmung zu bleiben, da im Kopf und im Körper Unruhe herrscht und eigene Aufmerksameit möchte. Aber auch das lässt du einfach geschehen und…

Weiterlesen

Krishnamurti

Wer die Wahrheit, Gott, die Weisheit, absolute Freiheit, den Sinn des Lebens oder die Antwort auf alle von den Menschen je gestellten Fragen sucht, der kommt an Jiddu Krishnamurti nicht vorbei. Ich bin sehr froh, dass ich bei meiner “zufälligen” Buchauswahl im Jahr 2012 auch auf ihn gestoßen bin. Er gibt einem Sucher alle Hinweise,…

Weiterlesen