Wasser (5)

Es ist nicht verwunderlich, dass ich nach diesem ersten Yoga-Tag in der Nacht sehr viel geträumt habe. Nach 9 Jahren schaue ich heute das erste Mal wieder auf die Zeilen, um zu sehen, wie zerbrechlich ich damals war und wie sehr mir die Vergangenheit zu schaffen machte. Das Haus, welches im ersten Traum auftaucht, ist…

Weiterlesen

Meditation im Wald

Nachdem der Vertrag mit dem türkischen Verlag Inkilap für das Buch in türkischer Sprache unterzeichnet wurde und ich Istanbul wieder verlassen konnte, kann ich endlich wieder durchatmen. Keine Enge und kein von Menschen verursachter Lärm. Immer wenn ich von der Metropole zurück in unser Dorf komme, ist es wie eine Befreiung. Wie konnte ich das…

Weiterlesen

Erste Begegnung mit Yoga (3)

Tagebuch 08.04.2010 Ayvalik. Ich sehe einen Teil der Burg und die schöne Bucht. Das Hinterland ist flach und mit Olivenbäumen bestückt. Die Fähre von Ayvalik nach Mytilene auf Lesbos ist sehr klein und eng. Mit mir sind hauptsächlich noch Griechen auf dem Boot. Ich musste erstaunt feststellen, dass sie noch viel lauter sind als die…

Weiterlesen

Ein „scheinbarer“ Yogaweg (1)

  Einleitung Heute Morgen bin ich aufgewacht und wusste, worüber ich schreiben, also was ich mit euch teilen möchte. Dieser Blog ist ursprünglich entstanden, um Menschen, die Ängste haben, eine Plattform zum Austausch zu geben. Vor allen Dingen sollte er diejenigen begleiten, die sich mit den Inhalten aus dem Buch “Frei von Panikattacken und Flugangst”…

Weiterlesen

Krishnamurti: Was ist Meditation?

Die Meditation nimmt in meinem Buch einen wichtigen Platz, vielleicht sogar den wichtigsten ein. Da wir in einer sich sehr schnell wandelnden Zeit leben und daher meistens einen sehr unruhigen Geist haben, können wir nicht so ohne weiteres in den Zustand der Meditation gelangen. Daher sind meine vorgeschlagenen Übungen hauptsächlich erst einmal Konzentrationsübungen. Sie sind…

Weiterlesen

Meditation bei Schmerzen

In dem Buch „Frei von Panikattacken und Flugangst“ habe ich im Detail beschrieben, wie sich mit Hilfe der Meditation Angstzustände auflösen. Ich möchte hier eine weitere Erfahrung hinsichtlich der Meditation mit euch teilen. Seit der Geburt meiner ersten Tochter vor 28 Jahren besucht mich regelmäßig die Migräne. Früher habe ich gleich morgens, wenn die ersten Kopfschmerzen…

Weiterlesen

Lieben wir unser Drama?

  Das ist eine sehr herausfordernde Frage, und doch müssen wir sie uns stellen. Denn wer über Jahre oder gar Jahrzehnte mit der Angst, der Depression oder dem Kummer lebt, der fängt irgendwann an, sich damit zu identifizieren. Ich bin ängstlich. Ich bin depressiv. Ich leide. Das ist auch ganz normal, da durch den sich immer…

Weiterlesen

Yoga und Panikattacken

Die meisten Menschen im Westen denken, Yoga sei eine Sportart. Es ginge dabei darum, besonders gelenkig zu sein oder zu werden. Es ginge darum, den Kopfstand zu bewältigen oder Arme und Beine so zu verknoten, dass man sie kaum noch voneinander unterscheiden kann. Auf jeden Fall können die Yogaübungen, die man Asanas nennt, nur als…

Weiterlesen

Panikattacken und die Amygdala

Die Amygdala –  auf Deutsch der Mandelkern(-komplex) – ist Teil des limbischen Systems in unserem Gehirn und zuständig für Erinnerungen und Emotionen. Wer seine irrationalen Ängste überwinden möchte, sollte verstehen, wie der Mandelkern funktioniert. Er schlägt Alarm, sobald ihm eine „Gefahren-Situation“ bekannt vorkommt. Er erinnert sich daran, dass wir da schon einmal Angst hatten und…

Weiterlesen

Angst zu haben ist nichts Negatives

Liebe  Besucher, heute möchte ich mit einem Zitat anfangen: „Wenn Sie sich im Zustand von Freude oder Schmerz beobachten, dann werden Sie unweigerlich feststellen, dass es nicht die Sache selbst ist, die erfreulich oder schmerzhaft ist, sondern die Situation, von der sie einen Teil darstellt. Freude entsteht aus der Beziehung zwischen dem, der sich freut,…

Weiterlesen