Nachtfalter (77)

Wenn wir davon ausgehen, dass wir in der Zeit leben mit Vergangenheit und Zukunft, dann ist der Wunsch, schreiben zu wollen, bei meinen ersten Meditationen in einem Yoga-Retreat 2010 aufgetreten. Auch die Idee, ein Yoga-Studio betreiben zu wollen erschien zu dieser Zeit und die Vorsehung, dass ich Wale sehen werde, obwohl ich damals wegen panischer…

Weiterlesen

Ich bin das Universum (76)

Krishnamurti half mir dabei, den Unterschied zwischen dem “Glauben an Gott” und dem “Erkennen, dass Gott existiert” zu verstehen. Das war unglaublich wichtig für mich, weil ich nie die Erfahrung einer Glaubensgemeinschaft gemacht hatte und daher nicht mit einem Glauben an Gott groß geworden bin. Glaube bedeutete für mich Institutionen, Enge, Gehirnwäsche. Das lehnte ich…

Weiterlesen

Schaue auf alles, ohne dass du dabei bist (75)

  Dieser Satz taucht gerade immer wieder in meinen Gedanken auf. Es ist die Essenz meiner jahrelangen Suche. Mehr ist nicht zu erklären, und mehr gibt es nicht zu tun.  Wenn irgendein Prediger, Lehrer oder Guru mehr verlangt, dann frage dich, warum er das tut und was er davon hat. Gott ist in uns und…

Weiterlesen

Experiment mit der Identifikation (74)

Ich wollte unbedingt verstehen, wie ich funktioniere. Ich wollte meine Konditionierung sehen und hinter mir lassen. Ich wollte keine Angst mehr haben. Keine Angst vor dem Verlust von materiellen Dingen oder Menschen, vor Krankheiten oder dem Tod. Das Forschen ging daher weiter.  Während ich bei anderen Menschen die ständigen Wiederholungen im Denken und Handeln durch…

Weiterlesen

Sich hinter sich lassen (73)

Wir können das Geheimnis des Lebens nicht entdecken, wenn wir nicht anfangen, uns selbst und somit auch unser Verhalten zu beobachten. Es wird uns sonst nicht möglich sein zu erkennen, dass wir von Konditionierungen Getriebene sind und uns völlig unbewusst im Kreis drehen. Da kommen wir mit dem Verstand nicht heraus, denn der ist es…

Weiterlesen

Das Wort (66)

Am 19.05.2015 fand ich im Internet eine deutsche Übersetzung des Werkes von Kirpal Singh: NAAM or Word (Naam oder das Wort) und las das Buch noch einmal intensiv in meiner Muttersprache.  Im Hinterkopf hatte ich dabei noch immer mein Erlebnis beim Yoga-Retreat, als während meiner Meditation ein merkwürdiger Ton in meinem rechten Ohr auftauchte und…

Weiterlesen

Sterben und Erneuerung (61)

Wer sich ernsthaft auf die innere Reise begibt, der kann nicht davon ausgehen, dass man das mal so nebenbei machen und sein Leben wie bisher einfach so weiterleben kann. Womöglich denken die meisten, dass mit Spiritualität sofort ein entspannteres und harmonischeres Leben eintreten wird. Ja, das ist das Ziel der Reise, aber bis dahin wird…

Weiterlesen

Gegenwart ohne Bedeutung (59)

Ende Januar kommt es zu Hause zu Spannungen. Meine Große will frei sein, aber die Kleine braucht mich noch. Sie ist im letzten Schuljahr und hat jede Menge Stress. Viele glauben, dass die Schule und der Schulabschluss in der Türkei einfacher sind als in Deutschland. Das kann ich leider nicht bestätigen. Ich konnte das über…

Weiterlesen

Angst und Vergnügen (55)

Gerade spürten wir die Auswirkungen eines starken Erdbebens in Izmir (200 km entfernt) von ca. 6,8 auf der Richterskala, und so ein Stoß aus der Tiefe lässt uns demütig und dankbar dafür werden, das wir noch am Leben sind und unser Haus noch steht. Alles, was hier gerade noch wichtig war und in unseren Köpfen…

Weiterlesen

Krishnamurti

Wer die Wahrheit, Gott, die Weisheit, absolute Freiheit, den Sinn des Lebens oder die Antwort auf alle von den Menschen je gestellten Fragen sucht, der kommt an Jiddu Krishnamurti nicht vorbei. Ich bin sehr froh, dass ich bei meiner “zufälligen” Buchauswahl im Jahr 2012 auch auf ihn gestoßen bin. Er gibt einem Sucher alle Hinweise,…

Weiterlesen