Der Müll im Geist

Wer sich mit Buddhismus befasst hat der weiß, dass es so etwas wie Buddhisten zu Zeiten des Buddha nicht gegeben hat. Buddha nannte seine Schüler Sekha. Sie waren einfach die Lernenden.  Ich denke, in den gängigen Religionen dürfte das ähnlich sein. Erst nach dem Tod der Propheten entstanden Christen, Mohammedaner usw.  Ich fühle mich zu … Mehr Der Müll im Geist

Gedanken putzen

Mit diesem Beitrag möchte ich euch wieder auf meine innere Reise mitnehmen. Im Januar 2016 war ich noch immer mit den Videos der buddhistischen Nonne Ayya Khema beschäftigt. Obwohl ich auf dem Yoga-Pfad war, haben mir ihre buddhistischen Vorträge sehr dabei geholfen, noch tiefer in die Spiritualität einzutauchen.  Tatsächlich gibt es keinen Unterschied zwischen Buddhas … Mehr Gedanken putzen

Autorität und Unordnung

Nach meinem interessanten Traum (siehe letzten Blogbeitrag) und der Kino-Gala für meine Tochter schrieb ich am nächsten Tag in mein Yoga-Tagebuch, wie ich mich gerade selbst sehe und fühle.  Tagebuch 27.01.2015: “Schock, wenn ich mich auf Fotos sehe. So kann ich kein Foto auf Facebook teilen. Ich sehe aus, als wäre ich aufgedunsen und als … Mehr Autorität und Unordnung

Das Böse

Während meiner Yoga-Reise habe ich mich nur am Rande mit den Chakren befasst. Ich habe darüber gelesen und versucht, die Bedeutung dieser Energiezentren zu verstehen. Es gab aber nie einen diesbezüglichen Unterricht für mich oder gar gezielte Übungen, um möglicherweise ein Chakra zu beeinflussen oder mehr zu öffnen. Dass unser Körper Energielinien hat, lernte ich … Mehr Das Böse

Krishnamurti

Wer die Wahrheit, Gott, die Weisheit, absolute Freiheit, den Sinn des Lebens oder die Antwort auf alle von den Menschen je gestellten Fragen sucht, der kommt an Jiddu Krishnamurti nicht vorbei. Ich bin sehr froh, dass ich bei meiner “zufälligen” Buchauswahl im Jahr 2012 auch auf ihn gestoßen bin. Er gibt einem Sucher alle Hinweise, … Mehr Krishnamurti

Ein steiniger Weg

Ich will ehrlich sein, immer wieder lege ich das Tagebuch weg und verschiebe den nächsten Beitrag. Das ging mir schon bei den letzten beiden Artikeln so. Es ist nicht angenehm, in seinen alten Notizen zu lesen, wie schlecht es einem damals ging. Es scheint so, als würden die Sorgen und die körperlichen Schmerzen beim Lesen … Mehr Ein steiniger Weg

Wind

Tagebuch 13.04.2010  Ich bin traurig, weil heute schon Dienstag ist und ich habe keine Lust, nach Hause zu fahren.  Traum: Ich bin in einem Zug. Mir gegenüber sitzt ein Mann. Er ist 55-60 Jahre alt und trägt einen Anzug. Ganz seriös. Nicht mein Typ und ziemlich harmlos. Plötzlich bin ich in seiner Nähe. Sitze auf … Mehr Wind

„Versteh doch, alles passiert nur in deinem Kopf!“

Das war die Antwort der Eltern einer jungen Frau mit Panikattacken (in Italien). Für sie schreibe ich diese Zeilen. Ja, die Eltern haben recht. Alles spielt sich nur im Kopf ab. Aber hilft uns dieser Hinweis und können wir unsere Gedanken ändern? Diese Antwort hilft uns überhaupt nicht, da wir nicht der Denker unserer auftauchenden Gedanken … Mehr „Versteh doch, alles passiert nur in deinem Kopf!“