Übung und Entsagung (38)

Kann man “sein Leben” so weiterführen wie bisher, wenn man Gottes Nähe erfahren hat? Die Anwort lautet nein. Ich war zwar schon vorher kein sehr oberflächlicher Charakter, aber nun richtete sich der Blick ausschließlich in die Tiefe. Dadurch bekam alles was geschah einen neuen Sinn. Was für ein Segen! Es gibt so etwas wie Befreiung.…

Weiterlesen

Tür nach INNEN (37)

In diesem Beitrag werde ich das erste Mal öffentlich darüber berichten, was ich 2012 in einer Meditation erlebte. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen, weil die meisten sich räumlich gerade sehr eingeschränkt fühlen. Man könnte auch sagen, die Menschheit ist gerade gezwungen, das zu tun, was ein Yogi freiwillig lernen möchte: nämlich seine Sinne…

Weiterlesen

Fragen auf dem Weg (36)

Ich weiß nicht, ob du dir das vorstellen kannst. Du liest eine Zeile in einem Buch und auf einmal steht die Zeit still. In allen Einzelheiten taucht eine nie vorher dagewesene Erinnerung auf von einem Erlebnis, das vor langer Zeit stattgefunden hat. Im August 2014 ist mir genau das passiert, als ich das Vorwort von…

Weiterlesen

Tapas (35)

  (Tapas : Begriff aus der Yogaphilosophie des Patanjali: spirituelles, inneres Feuer (Agni) entfachen, Disziplin und Ausdauer beim regelmäßigen Üben) Es fällt mir gerade wieder sehr schwer, in meinen Yoga-Tagebüchern zu lesen und darüber zu schreiben, was irgendwann einmal passiert sein soll. Bin ich doch gerade so präsent in allem, was ich tue und werde…

Weiterlesen

Angst und Erinnerung

Stell dir vor, die Angst ist da und du reagierst nicht. Setzt dich hin und atmest ruhig in den Bauch, ein und aus. Du merkst schon, wie anstrengend es ist, bei der Atmung zu bleiben, da im Kopf und im Körper Unruhe herrscht und eigene Aufmerksameit möchte. Aber auch das lässt du einfach geschehen und…

Weiterlesen

Krishnamurti

Wer die Wahrheit, Gott, die Weisheit, absolute Freiheit, den Sinn des Lebens oder die Antwort auf alle von den Menschen je gestellten Fragen sucht, der kommt an Jiddu Krishnamurti nicht vorbei. Ich bin sehr froh, dass ich bei meiner “zufälligen” Buchauswahl im Jahr 2012 auch auf ihn gestoßen bin. Er gibt einem Sucher alle Hinweise,…

Weiterlesen

Herz und Verstand (34)

Zurück in Istanbul holten mich schnell alle Sorgen wieder ein. Tagebuch 27.06.2014: “Noch immer habe ich Kopfweh. Ich muss zum Arzt. Heute ist der letzte Unterricht mit den deutschen Frauen. Die Gruppe löst sich auf. Einerseits bin ich froh, da ich nicht mehr um 7.00 Uhr morgens unterrichten muss, wenn ich am Abend zuvor erst…

Weiterlesen

Wunschlos (33)

Mit einem angebrochenen Fuß kann man keine Yoga-Übungen machen und auch nicht unterrichten. Also besorgten wir mir zwei Krücken, und dann nahm mich mein Schatz mit in den Süden, wo er seit kurzem in einem gemieteten Haus wohnte. Dort in dem Örtchen lag ja auch mein winziges Grundstück, ganz versteckt auf einem Hügel zwischen Olivenbäumen…

Weiterlesen

Ausgebremst (32)

Als ich nach dem Kriya-Yoga Wochenende wieder zu Hause war, ließ ich die neuen Eindrücke erst einmal sacken. Ich hatte zwei Mantren mit auf dem Weg bekommen, die ich in Gedanken aufsagen sollte, und eine Liste mit Atem- und Meditationsübungen für jeden Tag in der Woche. Meine tägliche Yoga-Praxis war nun noch umfangreicher geworden. Neben…

Weiterlesen