Lieben wir unser Drama?

  Das ist eine sehr herausfordernde Frage, und doch müssen wir sie uns stellen. Denn wer über Jahre oder gar Jahrzehnte mit der Angst, der Depression oder dem Kummer lebt, der fängt irgendwann an, sich damit zu identifizieren. Ich bin ängstlich. Ich bin depressiv. Ich leide. Das ist auch ganz normal, da durch den sich immer…

Weiterlesen

Yoga und Panikattacken

Die meisten Menschen im Westen denken, Yoga sei eine Sportart. Es ginge dabei darum, besonders gelenkig zu sein oder zu werden. Es ginge darum, den Kopfstand zu bewältigen oder Arme und Beine so zu verknoten, dass man sie kaum noch voneinander unterscheiden kann. Auf jeden Fall können die Yogaübungen, die man Asanas nennt, nur als…

Weiterlesen

Warum Panikattacken ein Geschenk sind

Es gibt Ereignisse in unserem Leben, wie eine unerwartete Kündigung, eine Trennung, eine schwere Krankheit oder ein Todesfall im engsten Kreis, die den Automatismus ins uns und unserem Leben plötzlich unterbrechen. Kurz werden wir wachgerüttelt und ins Hier und Jetzt katapultiert. Womöglich tragen solche dramatischen Geschehnisse dazu bei, dass uns auffällt, was wir eigentlich jeden…

Weiterlesen

Panikattacken und die Amygdala

Die Amygdala –  auf Deutsch der Mandelkern(-komplex) – ist Teil des limbischen Systems in unserem Gehirn und zuständig für Erinnerungen und Emotionen. Wer seine irrationalen Ängste überwinden möchte, sollte verstehen, wie der Mandelkern funktioniert. Er schlägt Alarm, sobald ihm eine „Gefahren-Situation“ bekannt vorkommt. Er erinnert sich daran, dass wir da schon einmal Angst hatten und…

Weiterlesen

Panikattacken und Atmung

Hallo wunderschönes Leben. Gehen wir ein neues Thema an und erfahren wir etwas über unseren Atem. Im Yoga sagt man, Atem ist Leben und der König über den Verstand. Mit der Atmung reinigen wir den Körper, den Verstand und die Seele. Da Panikattacken ihren Ursprung im Kopf haben, ist die Untersuchung der Atmung für uns…

Weiterlesen

Löschen des Facebook-Accounts

Ich habe festgestellt, dass der Blick in mein Facebook-Konto keinen guten Einfluss mehr auf mein Gemüt hatte. Ursprünglich hatte ich das Konto für den Aufbau des Yogastudios eingerichtet. Als ich das Yogastudio abgab, blieb das Facebook-Konto noch bestehen. Immer wieder wollte ich es auflösen, stattdessen sind es immer mehr Freunde geworden. Menschen, die ich nie…

Weiterlesen

Reale Angst verdrängt irrationale Angst

Wenn Menschen um ihre Existenz kämpfen müssen (in Kriegsgebieten oder Ländern mit großer Armut), gibt es kaum irrationale Ängste. Der Mensch ist mit dem Überleben im Hier und Jetzt so sehr beschäftigt, so dass er keine Zeit hat, sich Gedanken darüber zu machen, was in der Zukunft alles passieren könnte.

Weiterlesen

Attacke ohne Panik

Einmal im Monat überfällt sie mich, die Migräne. Auch mit den Wechseljahren hat sie sich nicht verabschiedet. Sie ist schwächer geworden, aber ich habe das Gefühl, dass sie sich dafür öfter meldet. Sie will irgendwie immer zeigen, dass sie da ist und kann sich noch nicht verabschieden, wie die Angst. Da ich noch von der…

Weiterlesen

Flugangst und Kontrolle

Wir, die wir uns mit Panikattacken herumplagen, neigen dazu, alles kontrollieren zu wollen. Wenn wir die Kontrolle nicht abgeben können, leiden wir auch oft unter Flugangst. Es ist nicht die Enge im Flieger oder die Höhe, sondern das Gefühl des hilflosen Ausgeliefertsein. Wir wissen, wenn etwas passiert, dann ist das unser Ende. Ich konnte mich…

Weiterlesen

Solange Ehrlichkeit und der feste Wille,

aus der Angstspirale austreten zu wollen, nicht vorhanden sind, werden wir Gefangene unserer Angst bleiben. Wie bei Drogenabhängigen müssen wir uns erst einmal eingestehen, dass wir ein Leben in Angst führen und nicht frei sind. Solange wir glauben, dass das schon verschwinden wird, auch wenn wir nichts in unserem Leben ändern, und solange wir uns…

Weiterlesen