Wasser (5)

Es ist nicht verwunderlich, dass ich nach diesem ersten Yoga-Tag in der Nacht sehr viel geträumt habe. Nach 9 Jahren schaue ich heute das erste Mal wieder auf die Zeilen, um zu sehen, wie zerbrechlich ich damals war und wie sehr mir die Vergangenheit zu schaffen machte. Das Haus, welches im ersten Traum auftaucht, ist…

Weiterlesen

Meditation im Wald

Nachdem der Vertrag mit dem türkischen Verlag Inkilap für das Buch in türkischer Sprache unterzeichnet wurde und ich Istanbul wieder verlassen konnte, kann ich endlich wieder durchatmen. Keine Enge und kein von Menschen verursachter Lärm. Immer wenn ich von der Metropole zurück in unser Dorf komme, ist es wie eine Befreiung. Wie konnte ich das…

Weiterlesen

Erde (4)

Tagebuch 10.04.2010: Ich habe gut und tief geschlafen. Der Himmel ist blau. Die Vögel zwitschern. Der Hahn kräht. Das liebe ich und ich möchte jeden Morgen mit so einem Ausblick und mit diesen Geräuschen wach werden.(Dieser Satz ist und die nachfolgenden unterstrichenen Textzeilen sind auch in meinem Tagebuch unterstrichen). Das morgendliche Yoga war schön und…

Weiterlesen

Erste Begegnung mit Yoga (3)

Tagebuch 08.04.2010 Ayvalik. Ich sehe einen Teil der Burg und die schöne Bucht. Das Hinterland ist flach und mit Olivenbäumen bestückt. Die Fähre von Ayvalik nach Mytilene auf Lesbos ist sehr klein und eng. Mit mir sind hauptsächlich noch Griechen auf dem Boot. Ich musste erstaunt feststellen, dass sie noch viel lauter sind als die…

Weiterlesen

Wie alles anfing (2)

Natürlich hatte ich schon von Yoga gehört. So machte ich z.B. auf Anraten einer Bekannten, ohne zu wissen, was das eigentlich ist, Kundalini-Übungen, die mir oft bei meiner Migräne geholfen haben. Aber erst im Frühjahr 2010 kam ich tatsächlich mit Yoga in Berührung, als ich zu einem Retreat auf die Insel Lesbos fuhr. Diese Reise…

Weiterlesen

Ein „scheinbarer“ Yogaweg (1)

  Einleitung Heute Morgen bin ich aufgewacht und wusste, worüber ich schreiben, also was ich mit euch teilen möchte. Dieser Blog ist ursprünglich entstanden, um Menschen, die Ängste haben, eine Plattform zum Austausch zu geben. Vor allen Dingen sollte er diejenigen begleiten, die sich mit den Inhalten aus dem Buch “Frei von Panikattacken und Flugangst”…

Weiterlesen

„Versteh doch, alles passiert nur in deinem Kopf!“

Das war die Antwort der Eltern einer jungen Frau mit Panikattacken (in Italien). Für sie schreibe ich diese Zeilen. Ja, die Eltern haben recht. Alles spielt sich nur im Kopf ab. Aber hilft uns dieser Hinweis und können wir unsere Gedanken ändern? Diese Antwort hilft uns überhaupt nicht, da wir nicht der Denker unserer auftauchenden Gedanken…

Weiterlesen

Schweigen

Seit ein paar Tagen schweige ich wieder. Ich rede nicht von morgens bis 15 Uhr am Nachmittag. Das habe ich vor ein paar Jahren schon einmal über mehrere Monate getan, jedoch nur für einen Tag in der Woche. Damals hatte ich noch das Yogastudio und wenn es sein musste, habe ich auch schweigend Yoga unterrichtet.…

Weiterlesen

Angst als Tor zur absoluten Freiheit

Wut, Eifersucht und Trauer sind starke Emotionen. Die Angst jedoch ist vielleicht das Gefühl, das uns am tiefsten trifft und total niederstrecken kann. Die Todesangst macht uns völlig hilflos und unsere Reaktion ist in der Regel, dass wir vor ihr davonlaufen. Wir wollen sie nicht spüren. Wir wollen sie nicht haben. Nicht heute und am…

Weiterlesen

War Michael Jackson ein „Erleuchteter“?

Früher habe ich die Musik von Michael Jackson gerne gehört und auch dazu getanzt. Ich wusste nicht sehr viel über ihn. Nur das, was die Presse zu berichten hatte. Mal waren es positive und mal negative Nachrichten. In den Nachrichten geht es ja auch nicht um den Menschen, sondern um die Schlagzeilen und die Verkaufszahlen.…

Weiterlesen